Sprachprüfungen

Sprachkenntnis wird heutzutage quasi vorausgesetzt. In unzähligen Bereichen ist sie unabdingbar. Doch oftmals ist die Sprachkenntnis allein nicht genug, man braucht auch eine Bescheinigung darüber, über welche Fremdsprachkenntnisse wir tatsächlich verfügen. Es ist notwendig, dass wir eine Sprachprüfung ablegen.

In der Coventry House Sprachschule können folgende Sprachprüfungen abgelegt werden:

  • TELC
  • BME
  • Goethe
  • Lexinfo

 

Warum lohnt es sich, eine Sprachprüfung abzulegen?

  • Pluspunkte für die Aufnahme für eine Hochschulbildung
  • Voraussetzung für den Erwerb eines Diploms
  • Vorteilhaft gegenüber dem Arbeitgeber
  • Mögliche Zusatzvergütung neben unserem Einkommen
  • Rückmeldung darüber, ob unsere Sprachkenntnis tatsächlich ausreichend ist
  • Erfolgserlebnis
  • Motivation zum Sprachenlernen
  • Hält in fortgeschrittenem Alter frisch und jung


B1 - Grundstufe

Die Stufe B1 entspricht dem Schwellenwert und hat zwei Hauptkriterien. Das eine Kriterium ist die Fähigkeit des Sprechers, die Interaktion aufrecht zu erhalten, sein Sprachanliegen dem Adressaten in verschiedensten Kontexten zu übermitteln und die Hauptpunkte eines um ihn herum stattfindenden, längeren Gesprächs zu verstehen. Die andere Kriteriengruppe der für die Stufe B1 festgelegten Fähigkeiten ist, dass der Kandidat fähig ist, alltägliche Probleme zu lösen, z.B. Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in wenig vertrauter Umgebung; Umgang mit Situationen, die auftreten können, wenn er in einem Reisebüro eine Reise buchen möchte, oder eben auf einer Reise selbst; Teilnahme an einem Gespräch über vertraute Themen ohne sich dazu vorzubereiten.


B2 - Mittelstufe

Der über Sprachkenntnisse auf Mittelstufenniveau verfügende Sprecher kann den Hauptgedankenstrang umfangreicher konkreter oder abstrakter Texte verstehen. Er kann flüssig und auf natürliche Weise eine normale Interaktion, auch mit einem Muttersprachler fortführen, ohne dass dies für beide eine Anstrengung bedeutet. Er kann klare und detaillierte Texte in vielerlei Themenbereichen produzieren und seine Meinung über aktuelle Themen so ausdrücken, dass er die sich aus verschiedenen Möglichkeiten ergebenden Vorteile und Nachteile ausführlich darlegen kann.

C1 - Oberstufe

Die Stufe C1 entspricht der Fortgeschrittenen-Stufe. Diese Stufe charakterisiert eine umfassende Sprachkenntnis, welche eine flüssige, spontane Kommunikation ermöglicht. Der Sprecher kann sich fließend und auf natürliche Weise ausdrücken, nahezu ohne Kraftaufwand. Er verfügt über einen breiten Wortschatz, mit dessen Hilfe er durch Umschreibung problemlos fehlenden Wortschatz ersetzt. Er sucht selten nach Wörtern und nutzt Ausweichstrategien, lediglich schwierige Themen beschränken aufgrund der Begriffe den natürlichen, fließenden Sprachgebrauch. Der Schwerpunkt liegt eher auf der kontinuierlichen Rede. Sein Sprechen ist klar, fließend und gut strukturiert, was zeigt, dass er die gestalterischen und Kohäsion schaffenden Werkzeuge der Sprache beherrscht.

 

Bezüglich der Sprachprüfungen gibt es allerdings auch Irrglauben. So zum Beispiel die Folgenden:

Bestimmte Sprachprüfungen sind leichter. Der Erfolg einer Sprachprüfung hängt immer von der Vorbereitung und der Persönlichkeit des Prüflings ab. Wir sind nicht alle gleich, daher gibt es Aufgabentypen, die dem einen große Probleme bereiten, während die gleiche Aufgabe ein anderer problemlos löst, und umgekehrt. Deshalb lassen sich die Sprachprüfungstypen nicht den Kategorien einfach oder schwer zuordnen, jeder Typus ist anders. Das Ziel ist, dass wir diesen Typus finden, der uns am besten liegt.

Sprachprüfung ist etwas für Jugendliche. Auch dies stimmt nicht. Genauso können auch Personen des mittleren und fortgeschrittenen Alters an einer Sprachprüfung teilnehmen und erfolgreich sein, wie die Jugendlichen. Es gibt keine obere Altersgrenze für das Sprachenlernen und die Anmeldung zu einer Sprachprüfung.

Die Sprachprüfung sichert das Sprachwissen auf ewig. Dies ist leider nicht wahr. Der Erwerb einer Sprachprüfung ist lediglich der Anfang. Auch danach ist es in gleicher Weise notwendig, dass wir uns regelmäßig mit der Sprache beschäftigen und unsere Kenntnisse weiterentwickeln, ansonsten entpuppt sich unsere Sprachprüfung lediglich als ein leeres Stück Papier.